close

Architecture

Choose the building filter that suits your new climate timber house and discover the variety of our references already built. Each climate timber house is designed in context with the place and built by local planners and timber construction companies.

Your construction partner

Each member of the network is an economically independent company. Regionally rooted, we have well-functioning partnerships with other companies to be able to offer the highest quality of execution. Find your partner here.

Real Estate

Some of our network partners sell or rent their climate wood houses.

2-Familienhaus, Sanierung, Energetische Erneuerung, Gebäudehülle

Sanfte Sanierung

Fertigstellungsdatum      2012
Wohnfläche      356 qm
Aussenmasse      12 m x 10 m zuzügl. Terrassen
Sanfte Sanierung
Sanfte Sanierung
Sanfte Sanierung
Sanfte Sanierung
Sanfte Sanierung
Sanfte Sanierung
Sanfte Sanierung
Sanfte Sanierung
Sanfte Sanierung

Im Rahmen der Gesamtsanierung sollten technische, funktionale und gestalterische Mängel des in die Jahre gekommenen Wohnhauses beseitigt werden.
Auf massive Eingriffe im Inneren konnte verzichtet werden. Lediglich durch das Entfernen einiger nichttragenden Innenwände wurden die Aufenthaltsbereiche großzügiger gestaltet und besser durchlichtet. So ist jetzt aus allen Wohnräumen der Ausblick ins Tal und die umgebende Bergwelt möglich. Nahezu alle Oberflächen im Inneren wurden erneuert.
Das Gebäude wurde einer energetischen Gesamtsanierung unterzogen. Die Verbesserung der Hüllfläche erfolgte dabei durch den Aufbau einer 24 cm starken Dämmung zwischen aufgeschraubten Lignotrend Dämmständern und einem hinterlüfteten Witterungsschutz. Alle Fenster wurden gegen isolierverglaste Holz-Alu-Fenster mit größerem Glasanteil ausgetauscht. Die Dachfläche ist zusätzlich gedämmt und neu eingedeckt worden.
Die vorhandenen, ursprünglich betonierten Balkone stellten verlustreiche Wärmebrücken dar und wurden rückgebaut. Die Freisitze wurden durch eine vorgestellte Stahlkonstruktion ersetzt und gleichzeitig erweitert um Platzverluste durch die Dämmungsaufdoppelung auszugleichen.
Gleichzeitig sind sie Witterungsschutz für die Treppe zum Kellergeschoss. Die Stahlkonstruktion erhielt eine transluzente Rombusschalung aus Lärchenholz, die zur Verschattung dient. Dieses „Passepartout“ wird als Spange dem Gebäude vorgestellt und umgreift es dreiseitig.
Die vorhandene veraltete Heizanlage wurde gegen eine Wärmepumpe ausgetauscht, die ihre Energie aus Geothermie bezieht. Die Wärmeverteilung im Gebäude musste angepasst werden. Eine Photovoltaikanlage verbessert die Energiebilanz zusätzlich.

ARCHITEKTEN GECKELER

Der Baupartner

ARCHITEKTEN GECKELER
Brauneggerstraße 17
78462 Konstanz

Architekt

Architekten Geckeler
Robert Geckeler
78462 Konstanz
Deutschland

Fotograf

Frank Herlet - Fotografie
Frank Herlet
50829 Köln
Deutschland

1995 - 2021 Klimaholzhaus
Lignotrend
NatureplusSonnenhaus Institut e.V.
FacebookInstagram